Ambulante Hilfen

Wenn die Beratung des Jugendamts nicht ausreicht, Familien in ihren individuellen Lebenssituationen zu helfen, können ambulante Helfer Familien dabei begleiten, Auswege zu finden.

Die Grundlage unserer Arbeit ist ein wertschätzender Umgang mit den Familien, so dass sie auf der Basis von einem Beziehungsangebot vertrauensvoll eigene Lebenskonzepte entwickeln können. Diese besonders flexible Hilfeform hat wie keine andere die Möglichkeit, sich den komplexen Lebenslagen der Menschen, die sie in Anspruch nehmen, anzupassen und individuelle Möglichkeiten gemeinsam zu entwerfen. Dabei greift sie auf die vorhanden Ressourcen und Möglichkeiten des jeweiligen Familiensystems, deren Freundes- und Nachbarschaftskreise sowie auf die Angebote, die es im direkten Lebensumfeld gibt, zurück.

Die Familien lernen auf diese Art und Weise, sich ihrer Lebenswelt zu stellen, sie anzunehmen und sie für sich im verantwortlichen Sinne zu nutzen. Sie bekommen Unterstützung, um  in schwierigen Situationen eigene Kräfte zu mobilisieren und Veränderungen herbei zu führen. Gefördert werden im Besonderen die sozialen Kompetenzen und die soziale Integration. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung der (Aus-)Bildung.
sankt-josef bietet folgende ambulante Hilfeformen:

  • Einzelfallhilfe
  • Hilfen beim Erwerb von Autonomie und wirtschaftlicher Selbständigkeit
  • sozialpädagogisch betreutes Wohnen
  • Förderung der Interaktion von Eltern und ihren Kindern
  • Hilfen bei der Gestaltung von schwierigen Übergangssituationen
  • Hilfen zur Integration in verschiedenen Systemen (Familie, Schule, Gruppe, Verein, Arbeit)
  • Begleiteter Umgang für Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie bei strittigen Sorgerechtsfragen
  • Verfahrenspflege
  • aufsuchende Familientherapie
  • Elternberatung
  • Mediation


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Silke Böings

mail: silke.boeings@remove-this.sankt-josef.de

Tel.: 02065/995946

Team

Unsere Qualitätsstandards

  • Regelmäßige Supervision
  • Wöchentliche Teamsitzungen
  • Urlaubsvertretung durch fallvertraute Mitarbeiter
  • Kollegiale Beratung strukturiert und verbindlich
  • Teilnahme an internen Fortbildungen
  • Regelmäßige Weiterbildung
  • Ausschließlich qualifizierte Mitarbeiter mit viel Berufserfahrung
  • Vielfältige Fachkompetenzen
  • Materielle und räumliche Ressourcen
  • durch stationäre Jugendhilfe
  • Sozialräumliche Netzwerke und Kooperationspartner durch sankt-josef
  • Pädagogische Angebote der stationären Jugendhilfe nutzbar
  • Zugang zu Spenden der sankt-josef gGmbH