Unser Leitbild

Beachten Sie auch: Unser Leitbild als Animation hier

  • Wir sind Menschen unterschiedlicher Weltreligionen und Kulturen.
    Für uns ist jeder Mensch einzigartig, unbedingt wertvoll und verdient bedingungslosen Respekt.
    Unser berufliches Handeln ist geprägt von Wertschätzung, Offenheit, Geduld und Zuversicht auf positive Veränderung.

 

  • Wir sind eine gemeinnützige Einrichtung der Kinder-, Jugend -und Familienhilfe in Duisburg Rheinhausen.
    Grundlegend dient unser christlicher Glaube, insbesondere unser Namensgeber der heilige Josef, als Vorbild für tatkräftiges Handeln auch in außergewöhnlichen Situationen.
    Wir geben Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum, in dem sie sich zusammen mit ihren Familien entwickeln können und Geborgenheit und Orientierung erfahren.
    Wir bieten vielfältige Angebote, um in Hinblick auf die jeweiligen Bedürfnisse individuelle Hilfen bereitzustellen und flexibel auf unterschiedliche Anforderungen und Wünsche einzugehen.

 

  • Wir begleiten die Alltagsbewältigung und fördern die Alltagsgestaltung in verschiedenen Wohn- und Betreuungsformen in einem zeitgemäßen Standard.
    Wir begleiten Menschen in ihrer Entwicklung – auch in schwierigen und krisenhaften Lebenslagen.
    Wir bieten Förderung, Beratung und Therapie  sowie Hilfen zur Problem- und Konfliktlösung in Erziehungsfragen.
    Wir arbeiten an unterschiedlichen Standorten mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Familien, die ihren Erziehungsauftrag vorübergehend nicht eigenständig wahrnehmen können.

 

  • Wir verfolgen in unserer Arbeit das Ziel der Rückführung in die Herkunftsfamilie.
    Wir fordern und fördern die Sorgeberechtigten in ihrer Verantwortlichkeit für das Gelingen des Erziehungsauftrages im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
    Wir begleiten die Verselbstständigung und fördern die Entwicklung zum autonomen Menschen.
    Wir beteiligen uns aktiv an der Gestaltung des Sozialraums in unserem Stadtteil.

 

  • Wir arbeiten im Team und haben fachlich qualifizierte Mitarbeiter/Innen, die über ein breites Spektrum methodischer Ansätze verfügen.
    Wir arbeiten auf der Basis des systemischen Denkens ressourcen- und lösungsorientiert.
    Wir reflektieren unsere Arbeit – auch unter externer Moderation – und entwickeln unsere Kompetenzen im Rahmen von Fort- und Weiterbildung beständig weiter.

 

  • Wir arbeiten auf der Basis der aktuellen Rechtslage, setzen uns mit deren Auswirkung auf unsere Klienten auseinander und nehmen über unsere Fachverbände gestaltend Einfluss auf deren Weiterentwicklung.
    Wir verpflichten uns zu einem verantwortungsvollen und wirtschaftlichen Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln.

 

  • Wir bejahen Führung und Verantwortung.
    Wir bewahren Eigenverantwortung in strukturierten Arbeitsbereichen und den Respekt gegenüber den Personen und ihren Aufgaben.
    Wir führen und leiten im Stil der Partnerschaftlichkeit und mit vereinbarten Zielen.
    Wir sind uns des Vorbildcharakters unseres Führungsstils bewusst.
    Wir treffen Entscheidungen unter Einbeziehung der Beteiligten und machen sie transparent.
    Wir verwenden bei der Vergütung und dem Messen von Leistungen unserer Mitarbeiter/Innen allgemein anerkannte Standards.

 

  • Wir betreiben offene Kommunikation, sowohl in direkter Form als auch unterstützt mit technischen Mitteln.
    Wir pflegen lebendigen Kontakt mit den Menschen in unserem Sozialraum.
    Wir bringen uns, unsere Themen und die Anliegen unserer Klienten wirksam in die Öffentlichkeit und Fachdiskussion ein.

 

  • Wir verstehen uns als lernende Organisation.
    Wir geben unserer Arbeit eine sensible und flexible Organisationsstruktur, damit sie fachlich qualifiziert und zugleich auf den Menschen zentriert bleibt.
    Wir geben mit Hilfe eines Organigramms und weiterer systematischer Hilfen Orientierung und Sicherheit.

 

  • Wir erleben und schätzen die Verbundenheit mit Menschen, Unternehmen, Einrichtungen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/Innen, die uns in unterschiedlicher Weise unterstützen.